Konferenzdolmetschen

Das sogenannte „Konferenzdolmetschen“ beinhaltet die drei hauptsächlichen Dolmetschtechniken sowie ihre Unterarten: Simultandolmetschen, Konsekutivdolmetschen, Flüsterdolmetschen. Ich biete folgende Sprachen an:

Französisch*, Deutsch*, Luxemburgisch* und Englisch.

* auf dem Niveau eines Muttersprachlers, ich dolmetsche und übersetze auch in diese Sprachen

Simultandolmetschen

Der Dolmetscher hört bei dieser Technik die Ausgangsrede, übersetzt diese und spricht den fremdsprachlichen Text fast gleichzeitig.

Weiterlesen

Konsekutivdolmetschen

Der Dolmetscher hört beim Konsekutivdolmetschen die Ausgangsrede und speichert diese in seinem Gedächtnis, indem er sich z.B. Notizen macht. Er dolmetscht erst, nachdem der Sprecher seine Passage beendet hat.

Weiterlesen

FLÜSTERDOLMETSCHEN

Das Flüsterdolmetschen ist eine Unterart des Simultandolmetschens, benötigt jedoch keine technische Ausrüstung. Es können aber nur maximal zwei Zuhörer beflüstert werden.

Weiterlesen

Schriftliche Übersetzung

Gerne übernehme ich die Übersetzungen Ihrer schriftlichen Texte. Die Übersetzung beinhaltet auch immer eine Interpretation des Inhaltes, um ihn der jeweiligen Sprache und Kultur anzupassen. Ich kann Ihnen ebenfalls ein Übersetzerteam zusammenstellen, sollten Sie einen sehr langen Text oder nur wenig Zeit haben. Ich übersetze aus und in die Sprachen Französisch, Luxemburgisch und Deutsch und aus dem Englischen in diese Sprachen.

Mehr erfahren

Wer ist Daniel Bintener ?

Lebenslauf, Kunden, Erfahrung

Ich bin im Herzen Europas geboren, im Großherzogtum Luxemburg, und habe dort meine gesamte Kindheit verbracht. Ich begann mein Konferenzdolmetscherstudium an der Universität Leipzig, nachdem ich 8 Jahre in Frankreich gelebt hatte. Im Jahr 2012 habe ich meinen Masterabschluss im Konferenzdolmetschen erhalten. Mein Lebensweg ermöglichte es mir, den Alltag in drei europäischen Ländern zu erleben.
Ich habe meine ersten Erfahrungen als Dolmetscher im Rahmen einer deutsch-französischen Städtepartnerschaft gemacht, als ich noch ein Jugendlicher war. Die erste Übersetzung für einen Kunden fertigte ich während meinem ersten Studium in Frankreich an. In dieser Zeit jobbte ich ebenfalls als Sprecher für deutschsprachige Werbungen und als ehrenamtlicher Dolmetscher bei verschiedenen Veranstaltungen.

Nach einem Maîtrise-Abschluss in Germanistik an der Universität Rennes (Frankreich) begann ich mit dem Masterstudiengang „Konferenzdolmetschen“ an der Universität Leipzig. Während zwei Urlaubssemestern und dank zahlreicher Aufträge für verschiedene Kunden konnte ich mein theoretisches Wissen schon während des Studiums in die Praxis umsetzen.

Mein Studium habe ich im Jahr 2012 beendet und arbeite nun als selbstständiger Konferenzdolmetscher und Übersetzer in Leipzig und nehme ebenfalls Aufträge in ganz Deutschland und Europa wahr. Seit 2012 bin ich Mitglied im Prüfungsausschuss „Fremdsprachenassistent Französisch“ der IHK zu Leipzig und seit 2014 bin ich ermächtigt die französischen DELF-Sprachprüfungen abzunehmen. Ich nehme ebenfalls an Weiterbildungen im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit teil.

Der zweite rote Faden in meinem Leben ist sicherlich die klassische Musik – sowohl als Zuhörer wie auch als Musiker. Das Spiel verschiedener Instrumente, einige Jahre als Chormitglied und Theaterschauspieler haben mich viel über den Gebrauch der Stimme und ihrer Gestaltungsmöglichkeiten gelehrt. Dieses Wissen nutze ich im Rahmen meiner Tätigkeit als Konferenzdolmetscher, um nicht nur das richtige Wort zu finden sondern auch den richtigen Ton zu treffen.

Zu meinen Kunden zählen Vertreter aus sehr unterschiedlichen Fachgebieten. Ob für einen Botschafter oder in einer Orgelwerkstatt, ich werde das richtige Wort treffen.

Mitglied im luxemburgischen Dolmetscher und Übersetzerverband ALTI

Fachgebiete, in denen ich bereits gearbeitet habe:

Nationale und kommunale Politik – Diplomatie – Wirtschaft und Umwelt
Marketing – Industrie und Handwerk, genauer: Automobil, Erdölindustrie, Uhrmacherhandwerk, Mode und Textil – Energie, genauer: Atomkraftwerke, Kühltürme – Bildung – Architektur, genauer: Militär- und Sakralarchitektur vom Mittelalter bis zur Barockzeit – Literatur – Kino und Film – Musik, genauer: Alte Musik, Musiktheorie – Instrumentenbau, genauer: Orgelbau – Religion

Daniel Bintener eine Nachricht schicken

Merci de cocher cette case :

[recaptcha]